Arbeitsblatt WikiLeaks - A New Era of Whistleblowing?

Vorschaugrafik  für das Arbeitsblatt WikiLeaks - A New Era of Whistleblowing? von Lehrermaterial.de.

WikiLeaks - A New Era of Whistleblowing?

€ 1,50*

✲Der angegebene Preis ist der Gesamtpreis. Versandkosten fallen nicht an. Gemäß § 19 UstG wird keine Umsatzsteuer erhoben oder ausgewiesen.

Inhalt

Schon vor der Veröffentlichung vertraulicher Papiere aus dem US-Außenministerium war die Internetplattform WikiLeaks in aller Munde - spätestens seit der Veröffentlichung geheimer Texte, Fotos und Videos zum Vorgehen amerikanischer Truppen in Afghanistan und Irak. Das Arbeitsblatt für den Einsatz im Englischunterricht ab Klasse 9 bündelt anhand von Zeitungsschlagzeilen, zwei prägnanten Textbausteinen und einem aussagekräftigen Cartoon wesentliche Basisinformationen über die Enthüllungsplattform WikiLeaks und regt die Schülerinnen und Schüler zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Frage an, wo die Grenzen zwischen Transparenz und Geheimnisverrat zu setzen sind: Dienen die Veröffentlichungen von WikiLeaks einem höheren Interesse, z. B. der Demokratie, oder sind sie – zumindest im Falle der diplomatischen Berichte – reiner Voyeurismus bzw. Geheimnisverrat, der letztendlich dem Funktionieren einer Demokratie sogar entgegenwirkt. Das übersichtliche und ausführliche Lösungsblatt bietet u.a. interessante Hintergrundinformationen rund um WikiLeaks und sein Selbstverständnis.

Arbeitsblattdaten

Autor/-in:

Brigitte Bergmann

Fächer:

Englisch

Schulformen:

Gymnasium, Realschule, Gesamtschule

Klassen:

9,10,11,12

Seitenanzahl:

4

Dateiformate:

DOC,PDF

Lösungen:

Ja

Datum:

06.12.2010

Zahlungsart wählen

 

Ähnliche Arbeitsblätter

Produktverknüpfung Stichwort Politik: WikiLeaks

Stichwort Politik: WikiLeaks

Politik

€ 1,00

Produktverknüpfung John F. Kennedy

John F. Kennedy

Politik

€ 1,50

Lehrplanbezug

  • Einblicke in den Alltag englischsprachiger Gesellschaften verschaffen
  • Vertiefung aktueller gesellschaftlicher und politischer Fragen in den USA und UK
  • Grenzen der Pressefreiheit erörtern